• Graf Steuerberater Landshut

24.02.2017

Neuigkeiten zur Betriebs­stätten­besteuerung

Auf Ebene der OECD kam es in jüng­erer Zeit ver­stärkt zu Dis­kus­sionen, ab wann eine wirt­schaft­liche Tätig­keit im In- oder Aus­land eine Betriebs­stätte be­gründet und wie dann der Gewinn auf die bet­eil­igten Juris­diktionen auf­zu­teilen ist. Die Ergeb­nisse dieser inter­nationalen Dis­kus­sion wurden in den Ver­waltung­sgrund­sätzen Betriebs­stätten-Gewinn­aufteilung in für die deutsche Finanz­verwal­tung ver­bindl­icher Form neu geregelt.

In einem im Februar 2017 mit Steuer­be­rater-Kollege Markus Krinninger ver­öffent­lichten Fach­beitrag werden die Neu­erungen dar­ge­stellt und Hin­weise zu typischen Frage­stel­lungen, etwa zur steuer­lichen Be­deutung von Personal­funkt­ionen und zu Beson­der­heiten bei Bau- und Montage­betriebs­stätten, ge­geben.